[haydn]noise - Neue Zusammenklänge von Trompete & Klavier

19. Oktober, 19.00 Uhr

Gramatneusiedl, Café im Wittnerhof, Oberortsstr. 21

 


[Foto: © Roland Boubela, bearb. Astrid Edlinger]

le2dam - Ensemble für Musik für Klavier und Trompete:
Le Liu - Klavier
Damaris Richerts - Trompete

Das Programm „[haydn]noise“ folgt einem spannenden Konzept: zeitgenössischen Stücken wird ein „altes“ Stück beigemengt, das im Laufe des Konzertes in unterschiedlichsten Variationen immer weiter klangverfremdet wird. Eine humoristische Herangehensweise an zeitgenössische Musik, die beim Publikum für amüsiertes Schmunzeln und Spannung bis zum Schluss sorgt. Als musikalisches Material für das kompositorische Experiment dient der zweite Satz aus dem Trompetenkonzert von Joseph Haydn.

Warum gerade Joseph Haydn? Weil im Studium kein Weg an Joseph Haydn vorbei führt und die Studierenden in der Regel Stunden damit verbringen, diesen Revolutionär von damals nach den Klangvorstellungen des letzten Jahrhunderts zu interpretieren. Doch was und wie hätte Haydn wohl heute komponiert? Spätestens bei der vierten Variation mit Zugtrompete und präpariertem Klavier ist die indoktrinierte Interpretationsweise von Haydn vergessen und die ZuhörerInnen sind im JETZT – in der der Phantasie der Möglichkeiten von heute angelangt …

 

Info: www.wittnerhof.com